Bieler+Lang Gasmess- und Warnsysteme

Bieler+Lang Gasmess- und Warnsysteme - Ihr kompetenter Partner für Sicherheitstechnik und Arbeitsschutz.

In vielen Bereichen ist mit dem Auftreten von gesundheitsschädlichen oder explosionsfähigen Gasen und Dämpfen zu rechnen. Wir helfen Ihnen Personen, Umwelt, technische Anlagen und Sachwerte optimal vor folgenschweren Schäden zu schützen. Schon seit über 40 Jahre warnen unsere Produkte rechtzeitig und sicher vor Gasunfällen und Explosionen. Bieler+Lang Gasmess- und Warnsysteme wurden speziell für diese Anwendungen entwickelt. Namhafte Unternehmen verlassen sich auf unsere Qualitätsprodukte.

Bieler+Lang-Produkte werden von unseren Entwicklungsingenieuren ständig verbessert und im eigenen Hause nach strengen Qualitätsstandards produziert und kalibriert. Unsere Geräte zeichnen sich durch einfache Bedienung und hohe Zuverlässigkeit aus.

Gleichgültig, ob Klein- oder Großanlage, unsere Vertriebsfachleute analysieren vor Ort ihren Sicherheitsbedarf und beraten Sie über die für Ihre Anwendung einschlägiger Vorschriften. Danach erarbeitet unser Fachpersonal ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Sicherheitskonzept. Unser hauseigener Anlagenbau realisiert das System entsprechend den Anforderungen. Hier endet unser Service allerdings noch nicht. Selbstverständlich montieren unsere Servicetechniker Ihre neue Sicherheitstechnik und nehmen die Inbetriebnahme vor. Unser flächendeckendes Servicenetz unterstützt Sie auch fortan, denn nur ein regelmäßig gewartetes System kann den hohen Anforderungen über viele Jahre gerecht werden.

Alles aus einer Hand - Bieler+Lang Gasmess- und Warnsysteme

 

Firmengeschichte

1967Firmengründung durch Hermann Bieler und Karl-Heinz Lang
Hauptumsatz durch Lohnfertigung elektrischer Komponenten und Leiterplatten
1969Beginn der Entwicklung der Produktpalette Gaswarngeräte
1970Neubau der Produktionsstätte im Ortsteil Oberachern
1971

Einstieg in die Gaswarntechnik

1975Marktpräsenz mit flächendeckendem Vertrieb in Deutschland
1976Anbau der Lagerhalle an Produktionsgebäude
1982erstes Gasmesssystem mit Prozessorsteuerung
1983Erweiterung des Geschäftsfeldes Gaswarntechnik durch die Entwicklung von Messsystemen zur Erfassung von toxischen Gasen und Sauerstoff
1983Markteinführung von CO-Warnsystemen für Parkhäuser und Tiefgaragen
1984Entwicklung von Restsauerstoffmess- und Regelsystemen
1985Vertragsvertretungen mit Serviceteam in ganz Europa
1992Markteinführung von CO-Warnsystemen der 2. Generation
1995Bereinigung des Gaswarngeräteprogramms auf 5 (vorher 13) Auswertegeräte und 8 Messfühler (zuvor 16)
1996Ablösung der analogen Auswertesysteme durch neue Produktfamilien
1996Weiterentwicklung des Fühlerprogramms
1996Erster vollautomatischer SMD-Bestückungsautomat wird in Betrieb genommen
1997alle explosionsgeschützten Fühler besitzen europäisch harmonisierte Gutachten
1998Markteinführung von CO-Warnsystemen der 3. Generation
2000Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001
2002Zulassung des QS-Systems nach ATEX 100a durch PTB
2002Einführung neuer Ex-Fühler nach ATEX 100a
2003

erster CO-Fühler in Bus-Technologie

2005

Einführung eines Messfühlers der ExDetector-Reihe als Stand-alone Gerät für Ex-Zone 2

2006Einführung der Serie Ecoline nach Anforderungen des DVGW und Funktionsgutachten nach EN 50194
2008Markteinführung des Biogasanalysators GMC Biogas08
2009Markteinführung eines Messfühlers der ExDetector-Reihe für die Ex-Zone 2 und eines Gasauswertegerätes
2010Beginn des Neubaus
2013Umzug in den Neubau im Februar, Inbetriebnahme der Selektiv-Lötanlage