ExDetector SC 220

Mit dem ExDetector SC 220 können brennbare Gase und Dämpfe im Messbereich von 0 bis 50 % UEG erfasst werden. Zur Messung wird ein Halbleitergassensor verwendet, der sehr robust ist. Er ist oft eine sinnvolle Alternative zu Sensoren die aufgrund in der Atmosphäre vorhandener Katalysatorgifte nicht zum Einsatz kommen können.

Der ExDetector SC 220 ist stand-alone fähig, d. h. er kann ohne zusätzliche Verwendung eines Auswertegeräts selbstständig Schutzmaßnahmen einleiten. Es sind integrierte Niederspannungsschaltausgänge für Vor- und Hauptalarm sowie Fühlerstörung vorhanden. Ebenso kann er konventionell an eine Auswertezentrale angeschlossen werden.

Er kann in Ex-Zone 2 eingesetzt werden.

Technische Daten

  • II 3 (2) G
    Ex nA de [ib] IIC T4
    PTB 07 ATEX 1002 
  • erfassbare Gase:
    brennbare Gase und Dämpfe:
    Sensortyp M: Methan
    Sensortyp P: Propan, Heptan, Wasserstoff
    Sensortyp S: R134a 
  • Messbereich 0 - 50 % UEG (untere Explosionsgrenze)
  • Messprinzip Halbleitergassensor
  • lineares Messsignal 4 - 20 mA
  • integrierte Niederspannungsschaltausgänge für Vor- und Hauptalarm
  • Einmann-Kalibrierung direkt am Fühler (optionales Bediengerät)
  • Auswertgeräte (nicht erforderlich):
    GMC 8022,
    GMC 8022 E,
    GMC 8364,
    GMC 8420